back to overview

22.05.2017

DTM Lausitzring: Stimmen Audi Sport



Neuburg/Klettwitz, 21. Mai 2017 – 67.500 Zuschauer (am Wochenende) erlebten auf dem Lausitzring ein spektakuläres Motorsport-Festival und einen weiteren starken Auftritt des Audi RS 5 DTM. Dem ersten DTM-Podium von René Rast am Samstag folgte am Sonntag ein Doppelsieg. Die Stimmen aus dem Audi-Lager.
Arno Zensen (Teamchef Audi Sport Team Rosberg)
„Es war ein klasse Wochenende für das Audi Sport Team Rosberg und Audi. Am Samstag war es
schade, dass uns bei Jamie (Green) im Qualifying der Fehler mit dem vertauschten Reifen
passiert ist. René (Rast) ist ein tolles Rennen gefahren. Platz drei und das erste Podium: Ich bin
froh, dass ich René im Team hab. Wir haben nun zwei gleichwertige Fahrer und liegen daher in
der Teamwertung nur knapp hinter dem Ersten. Das macht Riesenspaß. Jamies Rennen am
Sonntag war einfach nur klasse. Ich bin einfach nur happy. Vielen Dank an die Mannschaft.
Vielen Dank an Audi für das tolle Auto. Es macht einfach Spaß in der ‚neuen’ DTM.“

Jamie Green (Hoffmann Group Audi RS 5 DTM #53) Platz 10 / Platz 1
„Es war ein Wochenende mit Höhen und Tiefen. Der Samstag war mit einem durchschnittlichen
Qualifying und nur dem zwölften Startplatz frustrierend. Dann kam der Fehler im Qualifying mit
einem von Renés gebrauchten Reifen an meinem Auto. Als Folge musste ich von der letzten
Position starten. Ich konnte mich bis auf den zehnten Platz vorkämpfen, was ein harter Kampf
war. Am Sonntag lief es besser in Sachen Abstimmung, vielen Dank an das Audi Sport Team
Rosberg für die harte Arbeit. Ich habe im Qualifying eine gute Runde geschafft und stand auf
dem dritten Startplatz. Im Rennen musste ich mich durchkämpfen, das klappte ganz gut. Es ist
toll, zwei Siege in den ersten beiden Rennwochenenden zu feiern.“

René Rast (AUTO BILD MOTORSPORT Audi RS 5 DTM #33) Platz 3 / Platz 7
„Insgesamt bin ich natürlich zufrieden mit dem Wochenende. Mein erstes Podium am Samstag
war gigantisch und am Sonntag konnte ich mit Platz sieben wieder solide Punkte einfahren.
Besonders positiv stimmt mich, dass wir konstant schnell sind. Vierter und Sechster in den
Qualifyings, zudem zweimal die schnellste Rennrunde: Darauf können wir für die kommenden
Rennen auf jeden Fall aufbauen.“

Dieter Gass (Audi-Motorsportchef)
„Wir haben auf dem Lausitzring ein tolles Motorsport-Festival erlebt. Die Zuschauerkulisse war
vor allem am Sonntag eindrucksvoll. Das war natürlich auch für uns der herausragende Tag: ein
Doppelsieg und fünf Audi auf den ersten sieben Positionen – mehr kann man sich kaum
wünschen. Wir haben nun zwei der ersten vier Rennen gewonnen und hatten jedes Mal
mindestens einen Fahrer auf dem Podium. Das spricht für unsere Mannschaft und den neuen
Audi RS 5 DTM, der über die Renndistanz bärenstark ist. Im Qualifying gibt es noch etwas
Verbesserungspotenzial, wobei Jamie (Green) am Sonntag nur 0,027 Sekunden zur Pole-Position
fehlten. An ein derart enges Qualifying kann ich mich – vom Norisring einmal abgesehen –
überhaupt nicht erinnern. Auch das Rennen war wieder höchst unterhaltsam. Wir freuen uns
schon auf Budapest, aber auch auf die kurze Verschnaufpause, denn die ganze Mannschaft hat in
den letzten Wochen und Monaten extrem hart gearbeitet.“