zurück zur Übersicht

05.06.2012

Stimmen nach dem Qualifying auf dem Red Bull Ring



Ingolstadt/Spielberg, 2. Juni 2012 - Erste Pole-Position für Edoardo Mortara (Audi Sport Team Rosberg), zwei Audi A5 DTM auf den ersten drei Startplätzen - die Stimmen nach dem Qualifying auf dem Red Bull Ring.
Dr. Wolfgang Ullrich (Audi-Motorsportchef): "Diese Pole-Position ist ein erster Lohn für die harte Arbeit, die in den letzten zwei Wochen geleistet wurde. Es ist schön, dass das hier zumindest im Qualifying schon einmal gefruchtet hat. Ich freue mich auch sehr für ‚Edo’ (Mortara), der hier in Spielberg im vergangenen Jahr in seiner ersten DTM-Saison erstmals in Q4 gekommen ist - der Red Bull Ring liegt ihm sichtlich. Auch ‚Eki’ hat eine starke Leistung gezeigt. Ich denke, dass wir auf einem guten Weg sind, wenn wir kontinuierlich weiterarbeiten. Unser Ziel ist nun natürlich, morgen aus dem guten Qualifying-Ergebnis auch ein gutes Rennergebnis zu machen - denn dann wäre der Lohn für die Arbeit unserer Mannschaft komplett."

Edoardo Mortara (Playboy Audi A5 DTM), Startplatz 1
"Einfach unglaublich: meine erste Pole-Position in der DTM! Was soll ich dazu sagen? Danke an meine Jungs vom Team Rosberg, danke an Audi Sport! Das Auto war heute richtig toll zu fahren, ein echtes Vergnügen. Dabei hatten wir gestern noch einige Schwierigkeiten: Ich habe einen kleinen Fehler gemacht und bin von der Strecke gerutscht. Aber das war gestern. Heute feiern wir die Pole!"

Filipe Albuquerque (TV Movie Audi A5 DTM), Startplatz 8
"Das war ein sehr schwieriges Qualifying. Das Auto war alles andere als leicht zu fahren. Jede einzelne Qualifying-Sektion musste man ganz für sich selbst sehen. Am Ende wurde ich Achter. Ich war sehr glücklich, bis in Q3 gekommen zu sein. Ich fand es schwierig, ein gutes Gefühl für das Auto zu bekommen. Die Strecke ist immer wärmer geworden, mein Auto hat stärker untersteuert und ich habe die neuen Reifen kaum umsetzen können. Das ist sehr schade!"

Arno Zensen (Teamchef Audi Sport Team Rosberg): "Das ist ein unglaublicher Tag für das Audi Sport Team Rosberg. Das ganze Wochenende lief schon sehr gut für uns. Im Freien Training am Samstagmorgen lagen wir auf den Plätzen eins und zwei. Vor dem Zeittraining habe ich zu Dr. Ullrich gesagt, dass wir versuchen werden, dieses Ergebnis noch einmal zu wiederholen ... Richtig daran geglaubt habe ich aber nicht. Umso glücklicher bin ich natürlich, zum ersten Mal Startplatz eins mit Audi erreicht zu haben. Herzlichen Glückwunsch an Edo (Mortara), er war toll unterwegs. Filipe (Albuquerque) hat das Ergebnis als Achter abgerundet. Es wäre noch ein bisschen mehr für ihn möglich gewesen, aber ich bin schon sehr, sehr glücklich und zufrieden heute."