zurück zur Übersicht

24.06.2010

Sieg für Kenneth Heyer



Sieg für Kenneth Heyer beim FIA GT3 Europameisterschaftslauf in Jarama
Mit einem tollen Sieg kehrte Kenneth Heyer (Wegberg) vom FIA GT Europameisterschaftslauf in Jarama (Spanien) am letzten Wochenende zurück. Zusammen mit seinem Teamkollegen Bernd Herndlhofer (A) feierte das Team Rosberg den ersten Sieg in der Europameisterschaft 2010 auf dem Interwetten Audi R8 LMS. Dabei sah es beim Start nicht nach einem Sieg aus. Von Startplatz 15 konnte Bernd Herndlhofer in den ersten Runden einige Plätze gut machen und nach halber Distanz übergab der junge Österreicher auf Platz 7 liegend - nach einem perfekten Boxenstopp der Rosberg Truppe - an Kenneth Heyer. Der wieder konnte sich durch kämpferische Leistung zunächst bis auf Platz 4 behaupten, erzielte mit die schnellsten Rundenzeiten im Feld und fuhr dazu ein fantastisches Rennen bis auf Platz 2 hinter der führenden Corvette von Christian Hohenadel. Glück gehört im Motorsport auch dazu und so konnte Heyer in der letzten Kurve noch die Corvette überholen und als Erster die Zielinie überqueren! Anschließend wurde auf dem Podium sehr deutlich wie man sich beim Team Rosberg, nach dem schwierigen Saisonstart, über den ersten großen Erfolg des Jahres freute.

Kenneth Heyer: „Wir sind mit der neuen Einstufung endlich in der Lage im Feld um die vorderen Plätze mit zu kämpfen. Auch wenn es noch so ist, dass wir in den Zeittrainings maximal zwischen Platz 3 und 8 liegen. Wenn es passt, können wir von nun an ganz vorne mitfahren. Danke an meine Mechaniker, dass war ein toller Erfolg!“

Soviel Glück im ersten Rennen, soviel Pech dann im im zweiten Rennen. Schon nach 4 Runden musste man den Interwetten Audi R8 LMS mit technischen Problemen an den Boxen abstellen. Kenneth Heyer: „Der Defekt kam ohne Ankündigung! Schade, aber nach dem Sieg im ersten Rennen kann man so etwas schon leichter ertragen. Ich freue mich jetzt auf die nächsten Rennen in Paul Ricard (F), Spa (B) und Assen (NL)!