zurück zur Übersicht

11.04.2012

Nachgefragt bei ... Edoardo Mortara



Die Saisonvorbereitungen für die DTM sind fast abgeschlossen. Was gefällt Ihnen
am neuen Audi A5 DTM am besten?
Ich mag den neuen Audi A5 DTM lieber als den bisherigen A4 DTM. Vom Gefühl liegt
mir sein Fahrverhalten sehr. Er hat mehr Grip als sein Vorgänger. Ich habe das Auto
bislang in Valencia und in Hockenheim getestet. Klar ist aber auch, dass wir eine
ganz neue Konstruktion wie den A5 DTM in bestimmten Situationen und bei
einzelnen Streckenbesonderheiten erst noch genauer kennenlernen müssen, um
wirklich alles einschätzen zu können. Deshalb bin ich gespannt auf den Saisonstart.

Auch personell hat sich etwas verändert. Das Audi Sport Team Rosberg hat Ossi
Oikarinen als neuen Technischen Leiter verpflichtet. Ihr Eindruck?
Ossi Oikarinen bringt die Kompetenz aus 14 Jahren Formel 1 mit. Das spürt man
deutlich. Er ist sehr versiert, es macht Spaß, mit ihm zu arbeiten, und er gibt dem
ganzen Team mit seinen Kenntnissen und seiner Arbeitsweise viel Vertrauen.

Was steht noch persönlich bis zum Saisonstart auf Ihrem Programm?
Natürlich die persönliche Fitness. Und der Motorsport dominiert jetzt wieder den
ganzen Tag, nachdem ich in der Winterpause auch mein Studium vorantreiben
konnte, das ich am Jahresende abschließen werde. Bevor ab Mitte April ein Termin
den nächsten jagt, gönne ich mir auch noch einen kurzen Urlaub. Ich bin am
Ostersamstag für ein paar freie Tage nach Abu Dhabi geflogen.