zurück zur Übersicht

16.07.2011

DTM-Show-Event in München



Stimmen nach dem Rennen der Marken in München
Ingolstadt/München, 16. Juli 2011 – Edoardo Mortara hat beim DTM-Show-Eventin München am Samstag für Audi das „Rennen der Marken" gewonnen. Die Stimmen des Tages aus dem Audi-Lager. Dr. Wolfgang Ullrich (Audi-Motorsportchef)
„Ein schöner Erfolg für das Team und für Edo (Mortara). Sie haben einen guten Job gemacht. Es war sehr, sehr eng. Aber am Ende hat sich Edoardo ganz knapp durchgesetzt – auch dank des Teams und der tollen Boxenstopps. Wir wissen alle, dass es hier extrem eng zugeht. Die elf Tausendstel beim vorletzten Rennen haben gezeigt, wie knapp es ist. Aber Edoardo hat sich im letzten Durchgang kontinuierlich einen kleinen Vorteil herausgearbeitet, der den Unterschied gemacht hat." Edoardo Mortara (Playboy Audi A4 DTM), Platz 1
„Ein fantastischer Tag! Wir waren heute super schnell. Alle haben eine tolle Leistung gezeigt. Auch wenn es dafür keine Meisterschaftspunkte gibt, freue ich mich sehr über meinen ersten Sieg in der DTM. Aber noch mehr freue ich mich für meine Jungs und das Team Rosberg. Das Finale war toll. Bruno (Spengler) war sehr schnell und die Abstände eng." Filipe Albuquerque (TV Movie Audi A4 DTM), Platz 5
„Es war frustrierend, denn ich habe beim Start einen Fehler mit dem Pit-Limiter gemacht und so gleich anderthalb Sekunden in der ersten Runde verloren. Ich habe noch Zeit aufgeholt, aber es hat nicht gereicht. Am Ende hat uns eine halbe Sekunde auf Rocky gefehlt. Aber morgen ist ein neuer Tag." Arno Zensen (Teamchef Audi Sport Team Rosberg):
Es war ein Wechselbad der Gefühle. Das Finale war unglaublich. Wir wussten, dass Edo (Mortara) schnell ist. Wir haben heute Morgen noch versucht, ihn etwas einzubremsen, damit er nichts kaputt macht. Im Finale hat er dann richtig aufgedreht. Ein großes Dankeschön an die Mannschaft – und auch an Abt und Phoenix, die bei den tollen Boxenstopps mitgewirkt haben."